Verena Braunstein

Vita

Verena Braunstein
Jahrgang 1958 Lebt und arbeitet in Oppenweiler, Baden-Württemberg
1979 bis 1994 Studium und Tätigkeit als Architektin in Stuttgart und Kornwestheim
1990 bis 1994 Familienzeit
1998 bis 2016 Teilzeittätigkeit in einem Ingenieurbüro für Umweltschutz, Verkehrsplanung und Datenverarbeitung Bereichen kaufmännische Abwicklung, Büroorganisation und Qualitätsmanagement in Backnang
parallel seit 2001 Eigenes Atelier und kontinuierliche Weiterbildung

Ausstellungsbeteiligungen

2003 und 2004 „Kross und Glein“ zum Thema Essen und unser Umgang mit Lebensmitteln und
„NixMix-Genial daneben“ zum Thema Genveränderungen durch schädliche Umwelteinflüsse (Mixed Media) – Gemeinschaftsinstallationen zur Schorndorfer Kunstnacht im Atelier Risslerin 18a
2004 „Das kleine Format“ (Objekte aus Ton) – Internationale Kunstausstellung Stadt Hollfeld
2008 „Baby-lonische Bohnen“ (Mixed Media), Ausstellung zum Thema „KunstOrt Garten“, Städtische Galerie Stadt Halle, Westfalen, 2. Preis
2009 „Dornröschen erwacht“ (Objekte aus Ton) – Sieben Künstler in einer Esslinger Jugendstilvilla
2009 „Eins für Alle – Alle aus Einem“ (Mixed Media) – Schorndorfer Kunstnacht, Alte Lederfabrik Das Röhm
2011 „Meet! – Nahrung, Kleidung, Obdach – Grundbedürfnisse des Menschen“, Internationales Kunstprojekt mit Kunstschau und Sonderveranstaltungen, Kulturetage Sofaloft und Konnektor-Forum der Künste, Hannover
2011 „Nix Mär Sex“ – schimmernd, skurrile Kombination aus Märchen, Erotik und menschlichem Alltag. Gemeinschaftsinstallation zur Schorndorfer Kunstnacht, Alte Lederfabrik Das Röhm
2014 Kunstausstellung – Verein Kreatives Sulzbach an der Murr e..V. im Schloss Lautereck
2015 „Oppen Air“ (Skulptur Mixed Media) – Ausstellung im Schloßgarten Oppenweiler
2016 Kunstausstellung
im Schloss Lautereck, Kreatives Sulzbach a.d. Murr e.V., Keramik und Mixed Media
2016 Stipendium für das pleinair Nationalpark Unteres Odertal zum Thema „Wildnis“, Kunstverein Schwedt e.V. mit anschließender Ausstellung in der Galerie am Kiez, Schwedt, Mixed Media
2016/17 Körper 2.0 - Über die technische Erweiterbarkeit des Menschen
Wilhelm-Fabry-Museum, Stadt Hilden, Mixed Media

Einzelausstellung

2010 „Mustergeschöpfe“ – Zwischen hohen Erwartungen und großen Befürchtungen (Mixed Media), – Alte Lederfabrik Das Röhm, Schorndorf